Wer wir sind

Wolfgang Engler und Jana Hensel im Gespräch

Die Erfahrung, ostdeutsch zu sein – Lesung im Rahmen der Leipziger Buchmesse

Mit ihrem Buch leisten Hensel und Engler einen wichtigen Debattenbeitrag. „Wer wir sind“ ist ein Gesprächsband. Hier diskutieren die Vertreter zweier Generationen, Wolfgang Engler ist Jahrgang 1952, Jana Hensel knapp 25 Jahre jünger.

Es ist das richtige Buch zur richtigen Zeit: Im Herbst 2018 haben die Journalistin Jana Hensel und der Soziologe Wolfgang Engler ihren Band „Wer wir sind: die Erfahrung ostdeutsch zu sein“ veröffentlicht. Angesichts von AfD, Pegida, Fremdenfeindlichkeit und Ostalgie fragt sich die Öffentlichkeit, was die Ostdeutschen umtreibt.

Am 21. März werden sie über ihr Buch reden – in einer Lesung im Rahmen des Lesefestes „Leipzig liest“ der Leipziger Buchmesse. Sie sind zu Gast im Paul-Gerhardt-Haus.

Eintrittskarten für 10€ (8€ ermäßigt) an der Abendkasse.