„Mehr als Ja und Amen“ – Margot Käßmann ließt

„Weltverbesserer“ oder schlimmer: „Gutmensch“ sind negativ besetzte Worte – warum eigentlich?

Margot Käßmann ist sich sicher: Genau diese visionären Menschen braucht es, um die Welt zu verändern. Am 9. Mai 2014 um 19.30 Uhr ist sie zu Gast in der Paul-Gerhardt-Kirche Leipzig, um aus ihrem Buch „Mehr als Ja und Amen: doch, wir können die Welt verbessern“ zu lesen. Darin formuliert sie die Sehnsucht nach einer besseren Welt – ein Plädoyer für Frieden und Gerechtigkeit. „Mehr als Ja und Amen“ ist ein Mutmachbuch für alle, die sich gesellschaftlich engagieren: „Am Ende geht es darum: Misch dich ein! Lebe dein Leben bewusst! […] Wir können uns von der Last der Erwartungen lösen und uns fragen, wie wir leben wollen, ja wie wir am Ende unseres Lebens gelebt haben wollen.“

Margot Käßmann

Die Theologin Margot Käßmann war von 1999 bis 2010 Bischöfin der größten evangelischen Landeskirche in Hannover und 2009/2010 Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland. Seit April 2012 wirkt sie als „Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum 2017“.

Musikalisch wird der Abend von dem Gitarristen Werner Hucks gestaltet.

Der connewitzer kulturkreuz e.V. lädt sehr herzlich ein!

Zeit: Freitag, 9. Mai 2014, 19.30 Uhr

Ort: Paul-Gerhardt-Kirche, Leipzig
Eintritt: 12 € / 8 € ermäßigt

Die Kirche befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Connewitzer Kreuz (Selneckerstraße) und ist erreichbar mit der Straßenbahn Linie 9, 10, 11 oder dem Bus Linie 70, 89, 107 bis Haltestelle Connewitz Kreuz.

Karten erhalten Sie im Pfarramt (Selneckerstr. 7, Tel.: 301 2000), in der Musikalienhandlung Oelsner (Tel.: 960 5656), in der Buchhandlung Fleischmann, Wolfgang-Heinze-Str. 12a (Tel.: 301 2149) und an der Abendkasse.