Filmnacht – „Die Passion der Jungfrau von Orléans“

Stummfilm von Carl Dreyer (1928)

Orgelimprovisation: Ulf Wellner

Die Geschichte des Bauernmädchens Jeanne, das zur Märtyrerin und französischen Nationalheldin wurde, ist oft erzählt und verfilmt worden – selten aber so beeindruckend, erschütternd, berührend wie in dem Stummfilm von 1928 des dänischen Regisseurs Carl Dreyer. „Die Passion der Jungfrau von Orléans“ ist ein Meilenstein der Filmgeschichte. Trotzdem wird der Film kaum noch gezeigt.

Auch sein Regisseur ist heutzutage eher ein Unbekannter – obwohl er großen Einfluss auf einen weiteren dänischen Filmemacher hat: Lars von Trier, der sich als Bewunderer Dreyers immer wieder mit dessen Werk auseinander gesetzt hat. Der connewitzerkulturkreuz e.V. freut sich, diese cineastische Rarität nach Leipzig bringen zu können.

Zu Gast wird der Mindener Martinikantor Ulf Wellner sein. Der promovierte Kirchenmusiker ist Absolvent der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig. Er wird an der Schuke-Orgel die tableauartigen Bilder des Films musikalisch interpretieren.