Filmnacht – „Der letzte Mann“

Stummfilm von F. W. Murnau (1924)

Orgelimprovisation: Michael Schönheit

Kirchenorgel trifft Filmklassiker – zum vierten Mal findet in der Paul-Gerhardt-Kirche Leipzig eine Stummfilmnacht mit prominenter musikalischer Begleitung statt. Gewandhausorganist Michael Schönheit wird am 3. Februar 2012 um 20 Uhr an der Schuke-Orgel zu den Bildern von Friedrich Wilhelm Murnaus Streifen „Der letzte Mann“ improvisieren.

Der Film stammt aus dem Jahr 1924 und erzählt die Geschichte eines alternden Hotelportiers, der sein Selbst­bewusstsein vor allem seiner prächtigen Uniform ver­dankt. Als der Portier zum Toilettenmann degradiert wird, bricht für ihn eine Welt zusammen. Er stiehlt seine alte Uniform,
um der Nachbarschaft und seiner Familie den Abstieg zu verheimlichen.

„Der letzte Mann“ stammt aus einer uniformverliebten Zeit, die Geschichte um die Würde der Arbeit und den schönen Schein aber ist wieder sehr aktuell. Der connewitzer kulturkreuz e.V. lädt sehr herz­lich zu diesem besonderen cineastisch-musikalischen Abend ein!