Bis die Sterne zittern

Johannes Herwig

Bis die Sterne zittern

Lesung

Klavier: Eckhart Kuper

Die Leipziger Paul-Gerhardt-Kirche ist einer der Schauplätze in Johannes Herwigs Roman „Bis die Sterne zittern“. Und hier wird der Autor öffentlich aus seinem Buch lesen – um genau zu sein: im Gemeindehaus der Kirche, dem Paul-Gerhardt-Haus in der Selneckerstraße im Stadtteil Connewitz. Johannes Herwig erzählt die Geschichte von Jugendlichen im Dritten Reich, die sich der Diktatur nicht anpassen, den so genannten Leipziger Meuten. Für seinen Roman „Bis die Sterne zittern“ erhielt Johannes Herwig im Herbst 2017 den Paul-Maar-Preis für junge Talente der Deutschen Akademie für Kinder- und
Jugendliteratur.

Donnerstag, 15. März 2018, 20 Uhr
Paul-Gerhardt-Haus

Eintritt 8,-/ermäßigt 5,- Euro